Blutige Fallenjagd

Tierfreunde weisen in Ihrem Artikel zu Recht darauf hin: Niemand kann garantieren, dass sogenannte »Totschlagfallen« das Tier sofort töten: In Wirklichkeit liegt das Opfer oftmals über Stunden und Tage hungernd und durstend, von grausamen Schmerzen gepeinigt, und wartet auf den Tod.
Doch diesen oft qualvollen Fallentod finden nicht nur Steinmarder: Zigtausende Hauskatzen und auch Hunde werden in diesen angeblichen Totschlagfallen gefangen und ziehen sich schwerste Verletzungen zu. Waschbären und Füchse versuchen, den Köder mit der Pfote anzunehmen und werden zu Krüppeln gemacht. Auch Greifvögel wie Bussarde und sogar Fischadler werden Opfer von Bügelfallen und Tellereisen. Nicht auszudenken ist die große Gefahr, die Fallen für spielende Kinder darstellen!




Rehjagd
Jagd auf Haustiere